Rund 2.500 Kinder werden jährlich in die Salzburger Kliniken aufgrund von Unfällen auf den Pisten eingeliefert, 20 Prozent von ihnen müssen stationär zur weiteren Behandlung im Krankenhaus bleiben.

SkihelmpflichtEtwa die Hälfte der verletzten Kinder und Jugendlichen sind zwischen zwölf und 14 Jahre alt, ein Drittel von diesen Unfällen sind Kopfverletzungen.

Obwohl schon viele Skifahrer einen Helm benützen haben Gemäß der Unfallstatistiken der Salzburger Landes Kliniken rund 52 Prozent der Verletzten auf den Pisten keinen Helm getragen.

Mit Beschluss der Regierung von Salzburg ist im Winter ein Ski-Helm für Kinder und Jugendliche bis zum Alter von 15 Jahren beim Skifahren und Snowboarden obligatorisch. Eine Strafe wegen Nichterfüllung dieser Helmpflicht ist nicht vorgesehen. Der Zweck dieses Gesetzes ist es die Aufmerksamkeit zum Tragen eines Helmes zu erhöhen.

Probleme können auftreten wenn es zu einem Unfall kommt, Versicherungsgesellschaften können sich auf dieses Gesetz berufen und die Behandlungskosten nicht bezahlen.